PREISE:


  • Ersttermin: Abklärung des Gesundheitszustands/Bemuskelung, Palpation des Pferdes mit Gangbildanalyse und Besprechung der Vorgeschichte, Kontrolle Sattelpassform (in biomechanischer Hinsicht), lösen von Verspannungen/Blockaden - Dauer ca. eineinhalb bis 2 Stunden - € 95*
  • Aufbauendes Muskeltraining mit Unterstützung Akupressur und div. Mobilisationstechniken -  € 75*
  • reine Akkupressur/Farblichtanwendungen und/ oder Massage zum Stressabbau und zum Lösen von Verspannungen ca. 45min. :     € 50*
  • Bodenarbeit - 30min/ 45min :        €  30/ 40*
  • klassische Handarbeit (dazu gehört longieren am Kappzaum und Einführung) - 30min/45min:          € 35 / 45*
  • Reitunterricht  - (bitte Anfrage per Kontaktformular)

 

Ich möchte darauf hinweisen, dass die physische Einschätzung im Zuge des Ersttermins für jedes Training von Vorteil ist - da das Pensum/Art des Trainings schneller optimal ans Pferd angepasst werden kann.

 

Alle Preise verstehen sich exkl. Kilometergeld!  Bis 15 km um Vomp ist der Preis inklusive. Ab 16 km verrechne ich pro gefahrenen Kilometer  50Cent / km.

Sollte ein Termin nicht zustande kommen, ersuche ich um fristgerechte Absage mind. 48 Stunden VOR Beginn, andernfalls ich den Termin zur Gänze in Rechnung stellen muss. Hiervon ausgenommen sind natürlich extreme Wetter- oder unvorhersehbare Situationen.

 

Bei allen o.a. Preisen handelt es sich um Einzelunterrichtsstunden. Gruppenrabatte in Bezug auf Anfahrt sind selbstverständlich möglich, bzw. sind bei den Boden- und Reitstunden Blöcke für Stammkunden in Planung.

 

 

* Umsatzsteuerbefreit - Kleinunternehmer gem. § 6 Abs. 1 Z 27 UStG

 

Wichtige Information:

 

Selbstverständlich unterstütze ich den Heilungsprozess eines kranken Pferdes gern in Abstimmung mit dem TA bzw. Besitzer. Das durchgeführte Training ist jedoch keinerlei Ersatz für einen medizinisch notwendige Behandlung!  Daher arbeite ich nur mit tierärztlich abgeklärten Pferden.

 



Warum klassische Körperarbeit?

Leidenschaft, die man sehen und spüren kann

Haben wir nicht alle unsere kleinen "Zonen" die mal zwicken und zwacken, durch mehr und mehr sitzen im Alltag oder die verlockende Couch abends nach einem langen Arbeitstag.....wie es da wohl unseren Pferden geht!?!?

Auch Pferde haben diese Stellen - meist muskuläre Verspannungen auch ausgelöst durch Schonhaltungen, Stress, Schmerzgedächtnis, Stallwechsel, unausgewogenes Training, etc. Häufig äußert sich das in mangelnder Losgelassenheit, Unruhe, Kopf schlagen, gegen das Gebiss gehen, Probleme mit der Hankenbeugung bis hin zu Unarten und Lahmheiten.

Als Trainer für klassische Körperarbeit (https://pferde-tierarzt.at/lehrinstitut)  betrachte ich das Pferd ganzheitlich, beziehe das Exterieur, den Trainingszustand, Verspannungen und eventuelle Ausrüstungsdefizite mit ein, und verhelfe Pferd und Reiter zu mehr Freude am Miteinander. Interesse geweckt ? Mehr unter Körperarbeit.